Nächstes Rennen:

Lehrreicher Tag für Tom Lüthi in Argentinien

Estrella Galicia 0,0 Marc VDS-Fahrer Tom Lüthi hat am Eröffnungstag des freien Trainings für den Grand Prix Argentinien einmal mehr viel dazugelernt.

 

Tom Lüthi verbrachte seine Zeit damit, sich an seine Honda RC213V Maschine anzupassen und diese besser zu verstehen, während er seine ersten MotoGP-Runden auf der 4,8 km langen Termas de Rio Hondo Strecke absolvierte.

Der Schweizer fuhr eine Rundenzeit von 1:41,898, nicht zuletzt auch weil man bei den suboptimalen Bedingungen das Risiko minimieren wollte. Trotz der schwierigen Verhältnisse konnte Lüthi seine Zeit im zweiten Training um acht Zehntelsekunden verbessern.

 

Tom Lüthi: 23. - 1'41.898

"In FP1 war ich ziemlich überrascht, das Grip-Niveau war besser als ich dachte. Trotzdem war es nicht einfach, denn in FP2 verbesserte sich der Grip erst als der Regen aufhörte und ich meinen Rhythmus verbessern konnte. Obwohl das sehr spät im Verlaufe des zweiten Trainings war konnte ich viel profitieren und meinen Fahrstil weiter an die neue MotoGP-Maschine anpassen. Es ist ein Lernprozess, ich muss mich verbessern und bin froh, mit meiner Crew einen guten Support für die Abstimmung meiner Maschine und Fahrweise zu haben."

 

Kombinierte Zeiten >> Motogp.com