Nächstes Rennen:

#SpanishGP: schwieriges Wochenende für Tom Lüthi

Tom Lüthi (Estrella Galicia 0,0 Marc VDS) konnte beim heutigen Rennen in Jerez trotz eines Sturzes im Rennen erneut sein Potenzial als MotoGP-Fahrer unter Beweis stellen.

Trotz des Sturzes in der elften Runde des GPs von Spanien zeigte Tom Lüthi auch in Jerez, dass er sich seit Beginn der Saison stetig steigern konnte. Der Schweizer, der nach der ersten Runde auf Platz 21 lag, kämpfe zum Zeitpunkt des Sturzes auf Augenhöhe mit Tito Rabat, der das Rennen auf dem 14. Platz beendete. Lüthi wird sein Können in zwei Wochen beim GP von Frankreich (Le Mans) wieder unter Beweis stellen können.

 

Tom Lüthi: DNF

"Zu Beginn des Rennens hatte ich mit der Front zu kämpfen, aber dann konnte ich das Tempo aufholen und mich in einen guten Kampf mit Tito Rabat einmischen. Aber als das Rennen weiterging, war es schwierig, das Tempo zu halten und ich verlor in Runde 11 die Führung, was mein Rennen leider beendete."

 

Michael Bartholemy: Teammanager

"Mir tut es extrem Leid für Tom, dass er das Rennen nicht zu Ende fahren konnte. Ich bin sicher, dass er ohne diesen Fehler heute seine ersten Punkte geholt hätte, denn er war gleichauf mit Tito Rabt, der als 14. ins Ziel kam."

 

Komplettes Resultat: motogp.com